Was seid dem Rest Anfang Aprill 2011 im Spiel passiert

* Heredes Potesatis *

Ordenswappen

Nach dem ich endlich mit der Erstellung meiner Helden zufrieden war, bin ich angefangen, meine Helden arbeiten zu lassen um ein bischen Geld zu bekommen um meinen Orden zu gründen. Dies ist natürlich grade mit noch so niedrigen Stufen etwas schwerer. Der Held kann ja noch nicht so viel. Doch ich habe es geschaft. In einem kleinen Ort Namens Montglais im Nuovo Imperio habe ich unseren Orden gründen können. Nach dem Ausbau der Niederlassung reiste ich nach Wangalen um dort eine weitere Niederlassung zu bauen. Diese ist kürzlich fertig gestellt worden. Weitere Informationen über die Niederlassungen findet ihr weiter unten einzeln aufgelistet.

Der Orden * Heredes Potesatis * hat sich dem "Wissen" verschrieben. Das "wissen" über über alles eigentlich. Das "Wissen" steht bei so vielen Dingen hinter, wo man es kaum vermuten mag. Man braucht "Wissen" um den Orden zu führen. Mann braucht "Wissen" um Niederlassungen zu bauen, natürlich nicht an jedem Ort, sondern dort, wo es auch Sinnvoll ist. Man braucht "Wissen" um eine Waffe zu führen, man braucht "Wissen" um mit einem Tier umgehen zu können. Man braucht "Wissen" bei fast allen Dingen, die man in seinem Leben macht.

Folgende Helden sind bereits in dem Orden * Heredes Potesatis * vertreten:

Ordensgründer und Ordensführer Lessandero van Angelshoff

Lessandero

Er ist der Sohn des jüngsten Bruder von niemand geringeren als Storminus Dark van Angelshoff. Derzeit ist er auf der Suche nach seinem Onkel. Er ist nicht zu dünn, aber doch muskellös, aber nicht zu übertrieben. Er hat dunkelblondes, fast Schulterlanges Haar und oft ein leichtes Grinsen parat. Er ist ruhig und charmant, so fern man ihn nicht reizt, Mit seinen Augen, die eine äußerst seltene Farbkombination haben, blickt er oft verträumt, beobachtet aber trotzdem eigentlich alles um sich herum. Dazu tritt er meistens sehr gepflegt auf, ohne seine wahre Herkunft besonders hervor zu heben. Er sieht seinen Onkel in jungen Jahren sehr ähnlich, ohne dieses zu wissen. Er wurde in einem kleinen Ort mit ca. 4500 Einwohnern geboren. Montgelais liegt am Fuße eines sehr reichhaltigen Erzgebirges. Sein Vater zog früh aus seiner Westendarer Heimatstadt aus um ein wenig die Welt zu erkunden. Seine Reise führte allerdings nur bis ins Nuovo Imperio Aurecciani wo er seine zukünftige Frau kennen und Lieben lernte und bei ihr wieder seßhaft wurde. Einige Zeit nach ihrer Vermählung wurde dann Lessandero geboren, dem noch weitere Geschwister folgen sollten.

Oberhaupt Sayalana, eine langjährige Freundin von Lessandero

Sayalana

Eine äußerst attraktive Elfe, die alleine nur im vorbei gehen viele fasziniert. Ihre langen blonden Haare hat sie meistens nur zu einem Zopf zusammen gebunden. Hin und wieder, momentan sogar erstaunlicherweise jeden Tag, macht sie sich richtig hübsch zurecht und ihr liegen dann erst recht die männlichen Herzen sprichwörtlich zu Füßen. Allerdings sollte man ein wenig vorsichtig sein, da sie sehr Eigensinnig sein kann. Sie kommt ursprünglich von den freien Flußtälern. Ihre Eltern und Geschwister leben dort noch immer am Rande eines Dorfes.

Lawister, der Windwolf

Lawister kam nach einer etwas längeren Abwesenheit wieder zurück in den Orden und bekam neue Aufgaben.